SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

 

 

 

Vollendet ist das große Werk - Die Schöpfung von Joseph Haydn

Samstag, 7. Dezember 17:00 - 19:30 Uhr in der St. Nicolai-Kirche Mölln 

Joseph Haydn | Die Schöpfung

Mit der Schöpfung schuf Joseph Haydn ein Werk, in dem er lobend, staunend und fern von jeglichem Zynismus auf Natur und Kreatur blickt. Gute 200 Jahre später haben wir die Welt an den Rand des Kollaps gebracht: Artensterben, Klimawandel und Feinstaubalarm bestimmen die täglichen Nachrichten. Allerhöchste Eisenbahn, das Verhältnis von Mensch, Tier und Pflanze noch einmal in den Blick zu nehmen.

 

 

Mitwirkende (Vokalsolisten)

Franziska Stürzel | Sopran

Florian Sievers | Tenor

Sönke Tams Freier | Bass

Nicolaichor Mölln | Kantor Thimo Neumann

Collegium Musicum Lübeck | Konzertmeister Alexander Mottok

Karten gibt es im  Kirchenbüro unter 04542/856880, bei Tourismus- und Stadtmarketing Mölln, www.kirche-moelln.de.

Eintritt: 16,- €, 14,- €, 12,- €, 10,- € (Kinder bis 6 Jahre frei)

 

 

Lichterkirche - Traditionelles offenes Singen mit dem Jugendchor und dem Posaunenchor

Sonntag, 15. Dezember 15:00 - 16:00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche Mölln

Alte Weihnachts- und Adventslieder im neuen Gewand begleitet vom Posaunenchor und dem Jugendchor

Jugendchor Mölln | Kantor Thimo Neumann

Posaunenchor | Kirchenmusikerin Andrea Battige

Eintritt frei

 

 

Silvesterkonzert zum Gruseln

Dienstag, 31. Dezember 22:10 - 23:45 Uhr in der St. Nicolai-Kirche Mölln

Stummfilm Nosferatu live begleitet an Orgel, Harmonium und Klavier

Kantor Thimo Neumann möchte das Publikum ins neue Jahr "gruseln"

NOSFERATU (1922) ist die erste Dracula-Adaption der Filmgeschichte: eine ebenso schöne wie unheimliche Reise in das Reich der verborgenen Ängste und Wünsche. Friedrich Wilhelm Murnau (1888-1930) inszeniert die Geschichte als Gegensatz von Tag und Nacht, Licht und Schatten, bürgerlicher Verklemmtheit und sexueller Unersättlichkeit. Am Ende hat Nosferatu seinen Schatten auf das Leben des Bürgers geworfen, Blut getrunken, Tod und Schrecken gebracht. Zwar stirbt der Vampir, doch wahre Erleichterung stellt sich nicht ein; der Film hat ein unhappy Happy End.

Regisseur Friederich Murnau | Stummfilm Nosferatu (1922) -

Kantor Thimo Neumann | Orgel/Klavier/Harmonium

Eintritt wird ausgewürfelt (Benefiz für die Orgel)